Zahnimplantate

Zahnlücken sind nur bei Kleinkindern reizend, doch früher oder später kommt es auch bei Erwachsenen aus den unterschiedlichsten Gründen zu Zahnverlust. Die Lücke zu schließen ist nicht nur von ästhetischer Bedeutung, Lücken im Gebiss können auch die Kaufunktion beeinträchtigen und zu Fehlstellungen führen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Zahnverlust entgegenzuwirken, die wohl nachhaltigste sind Implantate als dauerhafter Zahnersatz.

zahnimplantate wien

Das Zahnimplantat, das man sich wie eine künstliche Zahnwurzel aus hochwertigem Titan vorstellen kann, wird im Kiefer verankert. Nach einer Einheilphase, in der sich die künstliche Zahnwurzel fest in den Kiefer einwächst und sich stabil mit dem umliegenden Knochengewebe verbindet, wird eine natürlich aussehende Zahnkrone angebracht.

Was sind die Vorteile von Zahnimplantaten?

Implantate sind eine schonende und ästhetische Möglichkeit, Zahnverlust zu korrigieren. Sie sind haltbar und widerstandsfähig, zudem auch einfach zu reinigen. Außerdem sind sie besonders gut verträglich und belastbar. Zahnimplantate wachsen vollständig in den Kieferknochen ein, wodurch sie wie echte Zähne belastet werden können und so auch den Knochen um das Implantat herum stärken. Ganz so, wie bei echten Zähnen.

Wie läuft eine Implantat-Sitzung bei Dr. Armando Garini  in Wien ab?

Aufklärung, Wünsche, Bedenken. Ein ausführliches Beratungsgespräch steht am Beginn jedes Eingriffes, in dem alle Fragen geklärt werden. Je nach Befund wird anschließend ein individueller Behandlungsplan erstellt.

Um etwaige Risiken zu vermeiden, wird der gesamte Kiefer mithilfe eines dreidimensionalen Röntgengerätes, dem sogenannten digitalen Volumentomograph (DVT), geröntgt. So lässt sich die exakte Positionierung der Implantate planen.

Das Einsetzen der Implantate erfolgt unter örtlicher Betäubung und wird ambulant durchgeführt. Der Eingriff dauert meistens nicht mehr als 20-30 Minuten und ist schmerzfrei. Anschließend kann ein hochwertiger provisorischer Zahnersatz in abnehmbarer oder festsitzender Variante als Zwischenversorgung angebracht werden. Nach der Einheilphase – meistens vier bis sechs Monate, je nach Stabilität des Kieferknochens – wird die definitive Zahnkrone befestigt.

Haben Sie weitere Fragen zu Zahnimplantaten? Wir beraten Sie gerne persönlich.

KONTAKT

Start typing and press Enter to search

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen