Wurzelbehandlung Wien 1010

In unserer Privatpraxis in 1010 Wien setzen wir ein OP-Mikroskop ein ✓ Dr. Garini ☎ 01 533 9346 ✓ Wurzelbehandlung Wien 1010 unter dem Mikroskop

Eine Wurzelbehandlung gehört zu den konservierenden Zahnbehandlungen und ist dann notwendig, wenn sich der Zahnnerv entzündet hat.
In den meisten Fällen geschieht dies durch tiefgehende Karies und damit verbunden dem Eindringen von Bakterien.
Mögliche weitere Ursachen sind aber auch ein Trauma durch einen Unfall oder Sturz, oder ein abgestorbener Nerv.

Wurzelbehandlung Wien 1010: Kosten, Dauer & Ablauf

Die Wurzelkanalbehandlung ist der letzte Versuch, den eigenen Zahn zu erhalten.

Mit dem entzündeten Zahnnerv gehen nicht nur große Schmerzen und möglicherweise Schwellungen und Fieber einher, wird die Wurzelentzündung nicht rechtzeitig behandelt, können auch Bakterien den Kieferknochen angreifen (Ostitis, apikale Parodontitis).

wurzelbehandlung

Welche Vorteile hat eine Wurzelbehandlung

  • Der natürliche Zahn bleibt erhalten und sitzt fest im Kiefer.
  • Optisch unterscheidet sich ein wurzelbehandelter Zahn nicht von den anderen natürlichen Zähnen.
  • Aufwendiger Zahnersatz ist nicht notwendig.
  • Der behandelte Zahn eignet sich hervorragend als Stütze, falls zu einem späteren Zeitpunkt eine Brücke über benachbarte Zahnlücken notwendig wird.

Wie läuft eine Wurzelbehandlung bei Dr. Armando Garini ab?

Um den Schmerz im entzündeten Bereich zu entfernen, wird der Zahn unter lokaler Betäubung in der Kaufläche aufgebohrt. Mit Hilfe einer speziellen medizinischen Feile reinigt der Zahnarzt die Wurzelkanäle mechanisch, anschließend werden diese mit einer desinfizierenden Lösung chemisch gespült und gereinigt. Im Anschluss wird der Wurzelkanal mit einer Wurzelfüllung verschlossen und so vor einem erneuten Eintritt von Bakterien geschützt.

Diese Maßnahme ist dauerhaft, wenn die Therapie anschlägt, sind sie beschwerdefrei.

Auch wenn die Wurzelkanäle gründlich gereinigt wurden, besteht immer ein Restrisiko, dass kleine Reste zurückbleiben und erneut eine Entzündung auslösen. Um diese zur Gänze zu stoppen, muss das unterste Ende der Wurzel mit einer Wurzelspitzenresektion chirurgisch entfernt werden.

Was sind die Vorteile einer Wurzelkanalbehandlung?

Die Vorteile liegen auf der Hand: Der natürliche Zahn bleibt erhalten, wodurch keine Lücke durch eine Brücke oder Implantate nötig ist und somit keine Folgekosten einhergehen. Außerdem sitzt der wurzelbehandelte Zahn in der Regel fest im Kiefer und eignet sich so auch als Stütze für eine Brücke, sollte der Nachbarzahn fehlen.

Welche Risiken birgt eine Wurzelkanalbehandlung?

Schmerzen und Schwellung sind häufige Begleiterscheinungen einer Wurzelbehandlung.
Daneben bestehen noch weitere allgemeine und spezielle Risiken.
Dazu zählen:

  • Infektionen
  • Blutungen
  • Verletzung von Muskeln, Knochen und Nerven
  • Schädigung umliegender Zähne
  • Verlust des operierten Zahnes
  • Eröffnung der Kieferhöhle

Sie haben noch weitere Fragen zur Wurzelbehandlung? Wir klären Sie gerne auf.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen